Die Bereitschaft des DRK Kronshagen bildet mit Ihren aktiven Mitgliedern das Herzstück unseres Ortsvereins, in ihr organisieren sich die Einsatzkräfte.

 bereitschaftMehrere Ortsvereine im Kreis Rendsburg-Eckernförde unterhalten Bereitschaften. Es gibt je nach Aufgabe und Ausrüstung Betreuungs- und Sanitätsbereitschaften.

Unser Ortsverein unterhält seit 1965 eine Bereitschaft.

Sie stellt im Katastrophenschutz die 2.Betreuungsgruppe sowie die 1. Führungsgruppe Betreuung im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

 

Betreuung im Katastrophenschutz heißt: Sicherstellung von Verpflegung und Versorgung der Betroffenen mit dem Nötigsten. Aber auch unterhalb der Katastrophenschwelle werden wir tätig, z.B. bei einem Brand in einem kuecheMehrfamilienhaus, einem Zugunglück oder einem Stau oder Unfall auf der Autobahn oder anderen Strassen, auch bei extremen Witterungslagen wie großer Hitze oder Eiseskälte. Hier besteht unsere Aufgabe darin, die unverletzten Betroffenen zu evakuieren und von der Einsatzstelle in eine ruhigere Umgebung zu bringen. Wir versorgen sie dann mit Getränken, Snacks, gegebenenfalls warmen Decken und bieten je nach Situation ein festes oder ein Zeltdach über dem Kopf. Zu unseren Aufgaben gehört auch die Versorgung von anderen Einsatzkräften, egal welcher Organisation. Weiterhin ist die Bereitschaft in das Notfallkonzept für Großschadenslagen des Kreisrettungsdienstes eingebunden.

DSC06972_640x403Dafür verfügen wir – gestellt vom Katastrophenschutz –  über ein Führungsfahrzeug für die 1.Führungsgruppe im Kreisgebiet und über ein „Erst-Einsatz-Fahrzeug“, das wir uns in umfangreicher Eigenarbeit aus einem Mannschaftstransportwagen ausgebaut haben, um im Einsatzfall ohne Zeitverzögerung helfen zu können.

Auf diesem Fahrzeug sind diverse Einsatzmittel, wie beispielsweise ein Zelt, eine Zeltheizung, ein Stromaggregat, ein Beleuchtungssatz, Bänke, Tische, ein Betreuungsrucksack, eine Sanitätstasche, Getränke und Verpflegungsmaterial, verstaut. Das Fahrzeug kann mit fünf Kameraden besetzt werden, wobei schon drei Personen reichen, um voll einsatzfähig zu sein. Weiterhin verfügen wir über eine Feldküche mit Küchenzelt und Zubehör.  Als Ortsverein besitzen wir noch einen Bus (3,5 to) mit einer Rampe, der zum Transport von Rollstühlen geeignet ist. 

 

Darüber hinaus haben wir einen alten Anhänger zum Materialanhänger ausgebaut. Der Anhänger trägt das Material für das "Modul Grün" des Behandlungsplates. Basis war ein vorhandener älterer Anhänger unseres Ortsvereines. Er wurde zunächst vor allem im Bereich der Elektrik wieder aufgearbeitet.  Der Anhänger wird dann im Einsatzfall an den Kleinbus des Ortsvereins oder an das bereits erwähnte Führungsfahrzeug gekuppelt und kann dann auch sofort ausrücken.

 Unsere Ausrüstung besteht darüber hinaus aus mehreren unterschiedlich großen Zelten mit Heizung und Beleuchtung, einem weiteren Notstromaggregat, Tischen und Bänken, Feldbetten und DIN-Tragen sowie weiteren Decken.

 Für den Verpflegungsbereich besitzen wir neben der schon erwähnten Feldküche Hockerkocher, entsprechende Töpfe, Warmhaltegefäße für Speisen und Getränke und natürlich Becher, Teller und Besteck.

 Außerdem haben wir einen kleinen Vorrat an Kaltgetränken und haltbaren Lebensmitteln.

 Zudem besitzt der Ortsverein noch einen gebrauchten Imbißanhänger mit Kühlschrank und Grill. Es soll noch ein größerer Kocher eingebaut werden, damit im Einsatz auch schnell eine heiße Suppe gekocht werden kann.  Weiterhin wurden zwei Betreuungsrucksäcke beschafft. Sie enthalten neben Erste-Hilfe-Material das Notwendige für eine Betreuung einschließlich eines kleinen Kinderspielzeuges und etwas zu naschen. Mit diesen recht „gewichtigen“ Rucksäcken können wir zu Fuß auch solche Einsatzstellen erreichen, an die man mit Fahrzeugen nicht gelangen kann.  

Darüber hinaus haben wir 4 Sanitätsrucksäcke, mit denen Sanitätswachdienste und erweiterte Erste Hilfe geleistet werden können von ergänzend ausgebildeten Helfern.  Aufgrund des vorhandenen Materials und der erweiterten Ausbildung kann die Bereitschaft auch Aufgaben im Bereich Technik und Sicherheit sowie Logistik übernehmen.  Wir stehen nicht nur bei Großschadenslagen zur Verfügung, sondern auch wenn nur wenige Personen zu betreuen sind oder den Einsatzkräften der Trinkwasservorrat ausgegangen ist.  Die Alarmierung der Bereitschaft erfolgt über Meldeempfänger durch die Integrierte Regionalleitstelle Kiel.

 

CookiesAccept

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der DRK-Kronshagen-Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mehr Infos

Einverstanden

Cookies

Wir setzen für die Optimierung unserer Internet-Präsenzen und zur Ermittlung der Seitenabrufe sogenannte „Cookies” ein. Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die uns eine Analyse Ihrer Benutzung unserer Internet-Präsenzen ermöglichen. Folgende Daten werden bei Aufruf unserer Internet-Präsenzen mittels Cookies durch unser Computersystem automatisch erfasst:

  • Typ und Version des von Ihnen verwendeten Browsers
  • Welches Betriebssystem Sie verwenden
  • Die URL der angefragten Seite
  • Datum und Uhrzeit des Seitenaufrufs

Diese Cookies sind nur für die jeweilige Sitzung gültig, enthalten keine Daten zur Ihrer Person und richten sich nach den Vorgaben der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW). Sie können den Umgang mit Cookies durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers beeinflussen. Es ist beispielsweise möglich, Cookies generell oder bezogen auf jeden Einzelfall anzunehmen oder abzulehnen.

 

Mit der Nutzung der Seite : Bitte beachten sie unsere Datenschutz-Erklärung : http://www.drk-kronshagen.de/index.php/datenschutz