• Herzlich Willkommen beim
    DRK Ortsverein Kronshagen!


    Foto: DRK-Ortsverein Kronshagen

    Der DRK-Ortsverein Kronshagen engagiert sich schon seit 1915 für die Menschen in Kronshagen. Wir sind unter anderem im sozialen Bereich, in der Auslandshilfe und im Katastrophenschutz tätig. Wir betreiben eine Kleiderkammer, haben Besuchsfreunde und wir arbeiten beim Kinderhilfsfonds mit. Natürlich freuen wir uns auch über jeden neuen Helfer und laden Sie recht herzlich zu unserem nächsten Ausbildungsabend ein. Jeder Mensch kann etwas besonders gut. Kommen sie zu uns und erleben Sie das Abenteuer Menschlichkeit mit uns zusammen !

  • Veranstaltungen

    Für die Bürger in Kronshagen haben wir vielfältige Aktivitäten im Angebot. Sei es das Osterfeuer oder das Laternelaufen, da ist für Jung und Alt immer das Richtige dabei.

    Details zu Veranstaltungen

  • Auslandshilfe

    Wir führen humanitäre Hilfstransporte durch. Wir unterstützen zwei Kinderheime und ein Altenheim sowie das örtliche Rote Kreuz in Ignalina (Litauen).

    Details zur Auslandshilfe

  • Werden Sie aktives Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz!

    Foto: Ein DRK Helfer befindet sich in einem Gesellschaftsspiel mit einem älteren Herren. Dieses Foto ist gleichzeitig ein Link und führt Sie zu der Unterseite: Werden Sie aktives Mitglied beim Deutschen Roten Kreuz.

    Foto: A. Zelck / DRK

  • Katastrophenschutztag 2018

    Am 8.9.2018 fand der erste landesweite Katastrophenschutztag in Rendsburg auf dem Paradeplatz statt. Die Träger verschiedener Hilfsorganisationen  (z.B. Feuerwehr, THW, DRK, Johanniter, ASB und DLRG) und die Bundeswehr stellten sich und ihre unterschiedlichen Hilfsmöglichkeiten vor. Der Innenminister übergab an diese verschiedene vom Land mitfinanzierte Fahrzeuge und ein Boot.

    Aus dem Kreisgebiet waren die Bereitschaften Rendsburg und Kronshagen mit zahlreichen Helfern vor Ort. Es wurde ein Behandlungsplatz für 50 Verletzte (BHP 50) mit den verschiedenen Modulen aufgebaut, wir waren für das Modul grün (Leichtverletzte) zuständig. Die verschiedenen Module wurden entsprechend ausgerüstet und den Interessierten erläutert.

    Weiterhin stellten wir unser Führungsfahrzeug (FüKw) aus und beantworteten gerne die Fragen der Besucher.

    Damit alles rechtzeitig zum Veranstaltungsbegin fertig war, hatten wir am Vortag schon 5 Stunden Zeit investiert und alles aufgebaut.

     

     

    Am Veranstaltungstag waren die beiden DRK Bereitschaften auch für die Versorgung der ehrenamtlichen Helfer und der Gäste zuständig. Die Rendsburger boten kalte und warme Getränke an sowie Frühstücksbrötchen für die früh erschienen Helfer.

     

    Uns Kronshagenern oblag das warme Mittagessen. Wir bauten unsere Feldküche auf und stellten mehr als 400 Portionen Essen darin her.  Es gab Putengeschnetzeltes mit Reis und ein vegetarisches Gericht.

     

    Auch wenn einige beim Anblick der Feldküche nach Erbsensuppe fragten, hat es doch allen – wie wir mehrfach hörten – gut geschmeckt und nicht wenige haben sich einen Nachschlag geholt. Unsere Chefköchin Anke war zu Recht stolz und zufrieden. 

    Nach dem wir nach Schluß der Veranstaltung den Platz in Rendsburg sauber und ordentlich verlassen und unsere Fahrzeuge in Kronshagen wieder einsatzbereit abgestellt hatten, setzten wir uns auf ein Abschlußgetränk nach elf Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit kurz zusammen und gingen dann müde, aber zufrieden nach Hause.

    Feuerwehr Kronshagen: Einweihung neue Fahrzeughalle

    Am 25.8.2018 feierte die Freiwillige Feuerwehr Kronshagen die Einweihung der neuen Fahrzeughalle, der DRK Ortsverein Kronshagen war auch dabei.

    Die Feier begann mit einem Sternmarsch von drei Startpunkten in der Gemeinde zum Feuerwehrhaus, leider bei Regen. Wir sicherten zwei Umzüge mit unseren Fahrzeugen ab.

    Anschließend trafen sich Bürger und Feuerwehrleute auch von befreundeten Wehren an und in der neuen Fahrzeughalle sowie auf dem Bauhof.

    Bei uns konnten sich die Kinder schminken lassen und Glitzertattoos bekommen, das fand viel Anklang.

    Im Rahmen des Sanitätsdienstes hatten wir wenig zu tun, es mussten nur zwei Wespenstiche und eine Blase am Fuß versorgt werden.